Die Ortschaft Schwemsal

SchwemsalPanoramakl.png

"Schwemsal kimmt"

"Schwemsel kimmt", und das können die Einwohner mit Fug und Recht behaupten. In der Geschichte des Ortes ging es auf und ab. Im Dreißigjährigen Krieg wurde der Ort vollständig zerstört. Dabei ging auch das Alaunwerk zugrunde, das sich seit 1560 als ältestes industrielles Werk im Gebiet des Landkreises Bitterfeld im Ortsteil Schwerz befand.

 

Ruhig, aber verkehrsgünstig gelegen, bietet Schwemsal so vielen Städtern eine Alternative zum Leben im "Wohnsilo". Damit und mit der wachsenden Heide-Touristik wird sich das Dorf einen Namen machen. Wenn Sie sich hier umsehen wollen, nur zu!


+ Verkehrsanbindung Bus
+ KITA

"Schwemsal kimmt"

Schwemsal feierte im September 1994 das 600 jährige Jubiläum der Ersterwähnung.

 

Es stand unter dem Motto"Schwemsel kimmt", und das können die Einwohner mit Fug und Recht behaupten. In der Geschichte des Ortes ging es auf und ab. Im Dreißigjährigen Krieg wurde der Ort vollständig zerstört. Dabei ging auch das Alaunwerk zugrunde, das sich seit 1560 als ältestes industrielles Werk im Gebiet des Landkreises Bitterfeld im Ortsteil Schwerz befand. Nach dem Dreißigjährigen Krieg wurde es wieder aufgebaut und hatte um 1800 herum seine Blütezeit. Im Landschaftsmuseum in der Burg Bad Düben ist darüber mehr zu erfahren.


Dort ist auch die Bergschiffmühle zu sehen. Bis 1954 hatte sie ihren ursprünglichen Standort auf Schwemsaler Gebiet an der Mulde inne. Schwemsal liegt an der Gabelung der Bundesstraße 107 und 183 und bildet gleichsam den Mittelpunkt des Kreises, der die Städte Leipzig, Wittenberg, Dessau und Halle berührt.

 

Nahegelegene Ausflugsziele, wie die Kurstadt Bad Düben, das Rote Ufer und der Schiffmühlenliegeplatz an der Mulde, aber auch gute Wanderwege durch das ausgedehnte Waldgebiet der Dübener Heide zum Ochsenkopf, zum Lutherstein, zum Köhler und vielen anderen Zielen verlocken zum Start gerade in Schwemsal, ob per Fahrrad oder per pedes. Besonders stark besucht werden wir zur Pilzsaison. Die Fläche der Gemeinde beträgt etwa 17 Quadratkilometer, wovon ca. 10 Quadratkilometer Waldfläche sind. Aber auch Schwemsal selbst lädt zum Erholen und Entspannen ein.

 

Der Ort hat seinen Heidedorfcharakter weitestgehend bewahrt. Viel Grün im Dorf und um das Dorf herum sowie mehrere naturnahe Teiche vermitteln eine beschauliche Atmosphäre.

 

Auf dem Reithof "Zum Schwalbennest" bestehen alle Möglichkeiten, sich reiterisch zu betätigen, aber auch für Übernachtungen soll gesorgt werden. Eine gute Gastronomie gehört selbstverständlich zu dem, was unser Ort bieten kann. Durch die günstige Lage am Naturparkrand und an zwei Bundesstraßen wird Schwemsal in Zukunft als attraktiver Wohnstandort Profil gewinnen. In jüngster Vergangenheit wurde mit dem Bau einer netten kleinen Einfamilienhaus-Siedlung begonnen. Weitere Standorte für Wohnanlagen mit vernünftigen Grundstückspreisen sind möglich. Ruhig, aber verkehrsgünstig gelegen, bietet Schwemsal so vielen Städtern eine Alternative zum Leben im "Wohnsilo".

 

Damit und mit der wachsenden Heide-Touristik wird sich das Dorf einen Namen machen. Wenn Sie sich hier umsehen wollen, nur zu!

zurück zur Übersicht >>

SchwemsalPanoramakl.png